Bei herrlichem Fußball Wetter kam es zur Begegnung zwischen dem Tabellenführer USFC Gniebing und dem aktuell Sechstplatziertem FC Kölli in der 7. Runde des OSC. Erstmals ging man wie erwähnt als Tabellenführer in ein Spiel und wollte den Platz auch unbedingt nach der Partie halten.

 

 

Spielverlauf:

Anstoß hatte der FC Kölli, doch der USFC hatte bereits nach wenigen Sekunden durch enormes Pressing den Ball erobert und Lukas Koller spielte eine überragende Flanke auf den in der Mitte perfekt postierten David Schweinzer, doch den Kopfball konnte der Tormann des FC Kölli gut parieren.

In den ersten Minuten versuchte der USFC weiterhin den Druck zunehmend zu erhöhen und erspielte sich da eine Chance nach der anderen, dass wiederum auch zum 1:0 Führungstreffer in der bereits 3. Minute führte, Torschütze war wieder einmal David Schweinzer wie schon so oft in der Saison. Danach hatte man den Anschein es dauerte nicht lange bis das 2:0 fallen würde, aber leider wurden weitere Möglichkeiten liegen gelassen und so wurde eine alte Fußballerweisheit wieder bestätigt, die Tore die man nicht macht - bekommt man.

Der FC Kölli konnte in der 8 Spielminute den Ausgleich mit einem platzierten Schuss ins Kreuzeck erzielen und schockte somit die Gniebinger das 1. Mal in diesem Nachmittag.

Als das 2:1 wiederum durch David Schweinzer erzielt wurde, dachte man das jetzt ein guter Zeitpunkt gewesen wäre das Spiel an sich zu reißen und weitere Treffer folgen zu lassen, doch leider blieb ein weiterer Treffer dem USFC Gniebing in der 1. Halbzeit verwehrt.

Der FC Kölli konnte nicht nur ein paar Minuten später den Ausgleich zum 2:2 erzielen, sondern auch noch in der 40. Minute aus der bis dahin erst dritte Chance im Spiel sogar den Führungstreffer zum 2:3 feiern.

In der Halbzeitpause wurden einige Dinge angesprochen und gemeinsam analysiert, was in der 2. Halbzeit verbessert werden müsste um etwaig noch den Sieg davon zu tragen.

Viele Angriffsversuche liefen in der 2. Halbzeit über rechts, wo wieder einige gute Chancen herausgespielt wurden, jedoch blieb man hier oft leider glücklos im Abschluss oder in letztem gelungenem Pass.

Nach 65. Minuten konnte sich Lukas Koller abermals gut auf der rechten Seite behaupten und machte eine perfekte Flanke auf David Schweinzer, der keine Mühe mehr hatte und aus kurzer Distanz zum verdienten 3:3 einschoss, bereits sein 8 Treffer in der diesjährigen Saison.

In der zweiten Halbzeit konnte man eigentlich nur Chancen für den USFC Gniebing verzeichnen, die einzige Möglichkeit wurde durch guten Einsatz von Dominik Kern gerade noch vor dem einschussbereiten Kölli Stürmer geklärt.

In der 91 Minute dann noch die letzte Chance um das Spiel noch zu Gunsten für den USFC Gniebing zu entscheiden. Matthias Becker flankte bei einem Freistoß im linken Halbfeld sehr schön zwischen 5er und 11er, David Schweinzer konnte den Ball nicht erreichen, doch hinter ihm war es Dominik Kern der seinen Kopf hinhielt, der Ball aber wie schon öfters an diesem Tag den weg nicht über die Linie fand, sondern auf der Latte landete und übers Torout ging.
Leider verlor man so die Tabellenführung nach einem Spiel das nach dem Verlauf eigentlich anhand der Chancen gewonnen hätte werden müssen, jedoch muss man auch dem FC Kölli ein Kompliment aussprechen, denn wenn man alle 3 Torchancen in einem Spiel nutzt ist zumindest ein Punkt nicht unverdient.

 

Abermals Babyglück bei einer Vereinslegende des USFC Gniebing

Besondere News gab es bereits am Freitag von Philipp Wagner der seiner Verlobten Kerstin, einen Buben Namens Jonathan bekam, in diesem Sinne wünscht der ganze Verein beiden alles Gute für die gemeinsame Zukunft.