Bei sehr frischem Wetter an diesem Samstagabend begrüßte der USFC Gniebing den UFC Klapping zur 9. und auch somit letzten Runde des Herbstdurchgangs, beide Teams waren sehr motiviert und wollten unbedingt die 3 Punkte für sich erzielen, damit man sich weiter in der oberen Tabellenhälfte festsetzten kann.

 

Spielverlauf:

Mit der 1. Halbzeit konnte man durchaus sehr zufrieden sein, führte der USFC völlig verdient mit 4:2, aber alles der Reihe nach. Wie erwartet war es ein schwer umkämpftes Spiel, denn jeder der Spieler kämpfte um den jeweiligen Zentimeter am Platz egal ob am Boden oder in der Luft, daraus resultierten einige Fouls von beiden Teams, was den Spielfluss immer wieder unterbrach.

Schon in Minute 4 ging man über ein sehr gutes Kombinationsspiel über mehrere Stationen mit 1:0 in Führung, der Torschütze Sefan Herbst freute sich nicht nur über den Führungstreffer, sondern auch über sein 100. Tor insgesamt für den USFC Gniebing, großer Respekt und herzlichen Glückwunsch vom ganzen Verein hierfür.

Danach gab es zwar noch ein paar Chancen für das Heimteam, jedoch konnte man den Ball leider derweil nicht in Tor unterbringen und so kam Klapping in der 31. Minute über einen Freistoß der neben der Stange einschlug zum Ausgleich.

Der USFC Gniebing setzte danach aber alle Hebel in Bewegung und Drang auf den abermaligen Führungstreffer, der dann auch bereits 4 Minuten später gelang, indem David Schweinzer einen Freistoß direkt ins kurze Eck verwandelte, bereits sein 10 Treffer im OSC in dieser Saison.

Leider hielt der Führungstreffer nicht lange und die Klappinger kamen durch einen abgefälschten Stanglpass ins kurze Eck zum abermaligen Ausgleich in diesem Spiel. Doch der USFC konnte noch weitere Treffer in der ersten Halbzeit erzielen, so gelang durch Tore von Lukas Koller und David Schweinzer der wohlverdiente Pausenstand mit 4:2. Die 1 Halbzeit wurde überzeugend, mit tollem Willen und spielerischen Leistung verdient gewonnen.

Noch in der Halbzeitpause wurde Daniel Koller anscheinend wegen Kritik vom Schiedsrichter Derek in die Kabine zum Duschen geschickt in dem er ihm die Rote Karte zeigte, somit begann der USFC Gniebing mit einem Mann mehr die 2 Spielhälfte.

Den Vorteil von einem Mann mehr am Feld konnte man zu Beginn der zweiten 45 Minuten nicht wirklich erkennen und der UFC Klapping machte mächtig Druck und wollte nochmals ins Spiel zurückfinden.

Es dauerte bis zur 62. Minute bis sich wieder etwas an der Ergebnistafel tat, danach ging es aber Schlag auf Schlag. Die Klappinger konnten auf 4:3 verkürzen, nur 3 Minuten später war es abermals Stefan Herbst der zum 5:3 traf und man dachte somit Ruhe ins Spiel gebracht zu haben.

In der 68. Minute gab der Schiedsrichter jedoch eine sehr fragwürdige rote Karte an Alex Ruckenstuhl der einen Klappinger zwar zu Fall brachte, aber eine Gelbe Karte hätte es hier wohl auch getan, vor allem weil der Schiedsrichter eigentlich eine Gelbe Karte in der Hand hatte und erst unter starkem Protest auf Klapping Seite Rot gab.

Die darauffolgenden Minuten machte sich leider die ein oder andere Verunsicherung beim USFC Gniebing breit, den man fing sich von Minute 73 bis 78 unglaubliche 3 Treffer des Gegners ein und war nun erstmalig in Rückstand in diesem Spiel geraten. Zwischendurch gab es zwar gute Chancen durch Lukas Koller der einmal alleine vorm gegnerischen Tormann auftauchte aber der Goalie gut abwehren konnte bzw. bei einem Kopfball nach schöner Freistoß Flanke wo der Ball nur knapp an dem Gehäuse vorbei ging.

Ein paar Minuten nach dem Klapping in Führung gegangen war, der nächste Schock auf Gniebing Seite, denn ein weiterer Spieler des USFC Julian Barbas, bekam diesmal zu Recht die Gelb Rote Karte gezeigt. In der 82. Minute entschied der Schiedsrichter auf Freistoß für den USFC Gniebing aus dem linken Halbfeld und unser Coach Alex Hermann der es nicht mehr auf der Bank aushielt, wechselte sich selbst für den stark spielenden Thomas Gartner ein. Was danach geschah gleicht einem Märchen, den nur ein paar Sekunden nach dieser Einwechslung, führte David Schweinzer eine perfekte Flanke aus und Alex Hermann konnte sehenswert zum unglaublichen Ergebnis von 6:6 einköpfen. Es war für Alex bereits der 70. Treffer nur im Oststeirercup für den USFC, der in dieser Statistik die Liste anführt.

Das Spiel hatte danach nicht mehr viel zu bieten, beide Mannschaften versuchten zwar noch einen Treffer zu erzielen, aber am Ende blieb es beim unfassbaren Spielstand von 6:6. Somit leider das bereits dritte Unentschieden in Folge für die Gniebinger, man ist bislang zwar weiter ungeschlagen, aber nach sehr guter erster Hälfte hatte man sich hier doch mehr erwartet.

Fazit:

Beide Mannschaften konnten es nach dem Spiel nicht fassen, wie man nach 6 erzielten Toren ein Spiel nicht für sich entscheiden konnte, man musste dennoch mit diesem Ergebnis leben auch wenn es teilweise sehr unerklärlich zu Stande kam. Am 30.10.2021 wartet noch ein Nachtragsspiel der 1. Runde auf den USFC Gniebing, Gegner ist Dynamo Süd auswärts, bei einem Sieg könnte man sich noch zum Herbstmeister krönen und wohlverdient in die Winterpause gehen.