An einem sehr heißen sommerlichen Tag begrüßte der FC Kölli den USFC Gniebing am 22. Mai um 15:00 zur 16 Runde des Oststeirercups. Die Gniebinger wollten unbedingt das 3:3 aus dem Hinspiel wieder gut machen bzw. weiterhin auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze bleiben.

 

Die Gniebinger Jungs gaben gleich zu Beginn des Spiels ordentlich Gas und holten eine Standard Situation nach der nächsten heraus, wo es immer wieder brandgefährlich für den Gegner wurde. So war es nicht verwunderlich das bereits in der 3. Minute ein stark getretener Eckball von Matthias Becker in der Mitte von Stefan Herbst per Kopf unhaltbar für den Tormann einschlug. Auch die weiteren Eckbälle von rechts wie links brachten große Gefahr und der FC Kölli konnte nur mit Müh und Not sich vorerst vor einem weiteren Gegentreffer wehren. Doch in der 18. Minute war es wieder so weit, Becks mit einem weiteren perfekt ausgeführten Standard und Neuzugang Karl Bedek war in der Mitte zur Stelle und erhöhte hoch verdient auf 2:0 für den USFC Gniebing. Von den Hausherren war so gut wie nichts zu sehen, zwei Schüsse konnte man lediglich in den ersten 45 Minuten verzeichnen, bei einem Heber von ca. 20 Metern konnte Dominik Wurzinger noch mit den Fingerspitzen klären. Einen Freistoß ziemlich zentral aus ca. 22 Metern verzog der Schütze komplett, mehr kam nicht vom FC Kölli.
Der USFC Gniebing drängte unermüdlich trotz der heißen Temperaturen auf das 3:0, doch entweder war der starke Tormann des FC Kölli noch parat oder irgendein Fuß des Verteidigers konnte sich noch zwischen stellen, somit ging es mit einem 2:0 in die Halbzeitpause.

In dieser wohlverdienten Pause, probierte man die Akkus weitestgehend wieder aufzuladen um in der zweiten Halbzeit nicht nur das Ergebnis zu verwalten, sondern weiterhin so spielfreudig zu sein wie schon in der ersten Hälfte.

Auch in der zweiten Halbzeit war es ein sehr ordentliches Spiel was man von den Gästen aus Gniebing sehen konnte, immer wieder angetrieben von Becks der vom Mittelfeld aus die Fäden im offensiv Spiel zog, resultierten gefährliche Situationen. Einer dieser Aktionen führte dann auch zum sehr gut herausgespieltem 3:0 über Becks der den gut positionierten David Schweinzer fand und der seine Geschwindigkeit ausnutzte und Mustergültig flach ins lange Eck traf. Es war der bereits 15. Treffer der heurigen Saison für unseren David, der noch immer alleinig die Schützenliste des Oststeirercups anführt.
Doch auch Becks darf hier nicht unerwähnt bleiben, denn bei allen 3 Toren war er der Vorlagengeber und zeigte eine bärenstarke Leistung an diesem Nachmittag. Danach gab es eine weitere sehr starke Aktion die über David Schweinzer eingeleitet wurde, in der er Alex Hermann gut fast genau auf der 16er Linie freispielte der mit einer noch besseren Übersicht uneigennützig auf den völlig freistehenden Becks auflegte, der sich den Ball auf den stärkeren linken Fuß legte und sofort abzog, doch wie aus dem nichts grätschte ein Verteidiger dazwischen und konnte den Ball blocken der nur knapp über das Tor ging.

Fast sowie schon in der 1. Halbzeit, gab es nur einen einzigen Schutz aufs Tor des in der zweiten Halbzeit im Tor stehenden Harald Urdl aus einem Freistoß heraus, der aber ziemlich mittig geschossen war und somit Harry gut parieren konnte. Eine gute Aktion hatte dann auch noch Lukas Koller, der sich auf der linken Seite überragend durchsetzte und unaufhaltsam aufs Tor zulief, jedoch leider dann einen zu spitzen Winkel vorfand und der Torwart den Ball dann mit dem Fuß abwehren konnte. Danach passierte nicht mehr allzu viel, der USFC probierte zwar noch auf ein weiteres Tor zu spielen, doch es wollte nicht mehr klappen.

Ein überaus überzeugender 3:0 Auswärtssieg nach starker kämpferischer und spielerischer Leistung des USFC Gniebings auf die man sehr stolz sein konnte, bei diesen Temperaturen, doch wiederum zeigte man großen Teamgeist und eine professionelle Einstellung.
Das nächste Spiel findet am 26. Mai in Gniebing gegen den Tabellenführer Dynamo Süd statt.